Verflüchtigungen

Unter Vogelgezwitscher die Stadt mit ihren fluoreszierenden Lichtern ersehnen
Sind es dieselben Lichter, die mich vor Jahreswende in die Flucht schlugen?
Die Ruhe bukolischer Landschaften macht mich langsam crazy
Ist es dieselbe Ruhe, die einen an den Tagen der Überfülle so erstrebenswert erschien?
Illusionen, Projektionen, Trugbilder, die sich enthüllen an den schweigenden Tagen des Meeres
Verflüchtigungen hier wie da, nur an den Bruchstellen manchmal Verdichtungen
Emotionale Ambivalenzen eines halbklugen Esels,
der um die Unerreichbarkeit seiner vorgehaltenen Karotte weiß
und ihr dennoch weiter nachjagen muss, weil die Weisheit noch auf sich warten lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.