Jagden

Dem Leben nachjagen
Wir sind zwei Flüchtende
die sich hin und wieder auf der Flucht aneinanderschmiegen
Scheu und ein wenig zu leicht für diese Welt

Schließ die Augen
Ein Windhauch, der dich küsst.

Last Modified on 22. Januar 2016
This entry was posted in 2013, Irland, Lyrik
Bookmark this article Jagden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.