Vom Nutzen und Vorteil Schwarzer Pädagogik für einen geruhsamen Feierabend

Es war Omelettetag. Also ich wechselte beim Frühstück immer zwischen drei Spiegeleiern mit Speck und einem Omelette aus drei Eiern mit Frühlingszwiebeln, Prosciutto und etwas Parmesan. Es hatte keine tiefere Bedeutung, außer dass es visuelle Abwechlung auf den Teller brachte und man sagen konnte: Dreimal Omelette und dreimal Spiegelei gaben einen Tag frei. Das war […]

Das denkste dir nicht aus

Ich dachte mir, nach dieser straffen Sechs-Tage-Woche nimmste dir ein paar Drinks an der Bar und schlenderte aus meinem 5 qm Kabuff mit Deckenhöhe 1,90 m über die Straße in den Club. Da kamen mir schon beim Springbrunnen, kurz hinter der Schranke, die Pik-As und die Herz Sieben entgegen und ich dachte: Ohh da ist […]

Die Einfachheit der Dinge

«Hey Bäcker, hast du noch ’nen Kanten Brot!« Ich bin über die Knetmaschine gebeugt, aber es ist Torinios Stimme, wer sonst kommt nachts um 1.30 Uhr hier in der Backstube vorbei. Torinio ist Barchef in der Saison, aber eigentlich ist er ein Mensch aus der Nähe von Catanzaro, fast gegenüber von Salento irgendwo in Kalabrien. […]